Die „Familien-Kameras“

Dieses Bild zeigt drei „Familien-Kameras“. Ganz links die Kamera meines Großvaters, eine Agfa ISO-Rapid I, in der Mitte die Kamera meines Vaters, eine Franka 125, und rechts die durchaus schon als luxuriös zu bezeichnende Kamera eines Onkels, eine Agfa Super Silette Automatic (die schon einen Messsucher-Entfernungsmesser und einen Belichtungsmesser hatte).

Seit einigen Jahren habe ich diese Kameras bei mir. Mein Opa ist leider schon verstorben, mein Vater liebt seine Pentax K100D und mein Onkel fotografiert nicht mehr.

Hinterlassen Sie einen Kommentar (bitte höflich bleiben). Wenn Sie den Kommentar abschicken, werden Ihr Name und Ihre E-Mail-Adresse übermittelt. Diese Daten werden nur innerhalb des Kommentarsystems gespeichert und nicht genutzt, sondern verhindern lediglich ein anonymes Kommentieren. Durch Absenden des Kommentars stimmen Sie der Speicherung dieser Daten zu. Danke.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s