Zurück aus Frankreich…

Zwei Wochen Herbstferien. Das klingt für Nicht-Lehrer unglaublich lange. Wenn man in der ersten Woche aber zwei Sätze an Klasse-10-Klassenarbeiten und eine 13er-Klausur korrigieren muss, dann gehen die Tage schneller vorbei als man will. Sechs 8-Stunden-Tage sind dann völlig normal. Ferien. So, so.

Na gut, ich hätte ja auch noch in der zweiten Woche korrigieren können. Dann wären es nur 12 „4-Stunden-Tage“ gewesen. Aber nein, hätte ich nicht. Denn in der zweiten Woche war ich mit Leica Historica unterwegs in der Normandie! Also doch zur Hälfte Ferien. Foto-Ferien. 🙂

Welch eine schöne Gegend ist das! Mit welch kulinarischen Genüssen wurden wir verwöhnt! Umwerfend.

Trouville-sur-Mer, Villerville, Honfleur… um nur einige Stätdchen zu nennen. Käse, Calvados, Meeresfrüchte, Geschichte. Definitiv eine Reise wert.

Die Foto sortiere ich noch. Da kommt noch was… 😉

Hinterlassen Sie einen Kommentar (bitte höflich bleiben). Wenn Sie den Kommentar abschicken, werden Ihr Name und Ihre E-Mail-Adresse übermittelt. Diese Daten werden nur innerhalb des Kommentarsystems gespeichert und nicht genutzt, sondern verhindern lediglich ein anonymes Kommentieren. Durch Absenden des Kommentars stimmen Sie der Speicherung dieser Daten zu. Danke.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s