Osterzeit, Urlaubszeit…

Hach ja, jetzt zu den Osterfeiertagen komme ich irgendwie kaum zum Bloggen – und fotografiert habe ich (mal abgesehen von den Bildern meiner Kinder beim Ostereiersuchen) auch viel weniger als ich mir vorgenommen hatte.

Kennen Sie das? Sie freuen sich auf vier freie Tage, die sie intensiv nutzen wollen, um die neuen Fotospielsachen ausgiebig zu testen, doch wenn Feiertage = Familientage sind, so wie bei mir üblich, und man dann auch noch unterwegs ist, dann bleibt seltsamerweise nie wirklich Zeit zum Fotografieren: das Meerwasser-Wellenbad mit der tollen Rutsche muss unbedingt ausprobiert werden, Schwiegermutter lädt zum Mittagessen ein, Kicken mit dem Sohnemann und Basteln mit der Tochter, Schwiegermutter ruft zum Abendessen; Ostereier werden zuerst versteckt dann gesucht, Schwiegermutter ruft zum Mittagessen, den Schwiegereltern erklären, wie sie uralte Kinderfilme von VHS auf DVD kopieren können, Schwiegermutter ruft zum Abendessen, der Schwiegermutter erklären, wie sie ihre Fotos von der Nikon 7100 am besten auf ihr Notebook bringt, Schwiegervater ruft zum Rotwein; in der Nähe ist ein Nutztierpark, der unbedingt besucht werden muss, Schwiegermutter lädt zum Abendessen ein und die AIDACara schwimmt leider nicht wie angekündigt um 20.30Uhr vorbei sondern erst um 22.55 Uhr (und damit viel zu spät für Fotos).

Ich glaube, dass ich zwar nicht mit vielen Fotos nach Hause komme, dafür aber mit mindestens 2 kg mehr auf den Rippen. 😉

Immerhin hatte ich zwischendurch mal eine halbe Stunde Zeit, um ein paar Bilder im Hafen zu machen. Das Analogset, das ich mit hatte, kam leider nur für ein paar wenige Klicks zum Einsatz:

analog

Mal sehen, sobald ich dazu komme, meine Bilder zu sichten und zu bearbeiten, stelle ich sie hier ein – ich Optimist! 😉

Hinterlassen Sie einen Kommentar (bitte höflich bleiben). Wenn Sie den Kommentar abschicken, werden Ihr Name und Ihre E-Mail-Adresse übermittelt. Diese Daten werden nur innerhalb des Kommentarsystems gespeichert und nicht genutzt, sondern verhindern lediglich ein anonymes Kommentieren. Durch Absenden des Kommentars stimmen Sie der Speicherung dieser Daten zu. Danke.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s